Bleib' in Kontakt
  • 30 Tage kostenlose Retoure
  • Kostenloser Versand ab 89 €
  • Neu: Europaweiter Versand
Jetzt zum Newsletter anmelden und 10€ GUTSCHEIN sichern | Versandkostenfrei ab 89€ (DE)
Titelbild67JUT3glk4u26

Stallhunde - Unterwegs mit Hund und Pferd

Für Tierliebhaber gibt es nichts Schöneres, als dass es mit Hund und Pferd zusammen funktioniert. Gemeinsame Ausritte mit Pferd und ein treuer Begleiter am Stall sind verständlicherweise eine wunderschöne Vorstellung. Der Weg dorthin ist mit viel Geduld und Engagement verbunden – zahlt sich aber aus. Dieser Beitrag gibt dir die wichtigsten Anhaltspunkte an die Hand, was notwendig ist, damit ein entspanntes Zusammensein mit Hund und Pferd möglich ist.

#Reitbegleithunde – darauf solltest du achten

Damit dein Hund und Pferd auch die Chance haben „Ein Herz und eine Seele“ zu werden, ist eine Ausbildung zum Reitbegleithund empfehlenswert. Allerdings eignet sich nicht jede Hunderasse gleichermaßen als Stall- oder Reitbegleithund. Vor allem die Faktoren körperliche Fitness sowie der Charakter des Hundes sind maßgeblich entscheidend. Generell aber gilt: Jeder Hund ist anders, auch innerhalb derselben Rasse kann es unterschiedliche Persönlichkeiten geben. Deshalb ist es umso wichtiger, das eigene Tier gut zu kennen und einzuschätzen.

Grundsätzlich eignen sich sehr gut als Reitbegleithunde:

  • Golden Retriever
  • Australian Shepherd
  • Border Collie
  • Beagle
  • Jack Russel Terrier
  • Dalmatiner

 

Natürlich eignen sich nicht nur reinrassige Hunde als Stallhunde. Auch Mischlinge eignen sich als Reitbegleithunde. Eine Reihe an weiteren Faktoren ist außerdem wichtig. Damit du auf alles achten kannst, haben wir diese einmal für dich zusammengefasst: 

1. Woher stammt dein Hund? Vom Züchter oder zum Beispiel aus dem Tierheim? Informiere dich unbedingt im Vorfeld über deinen Hund und lass dich in Punkto Eigenschaften der Hunde beraten.

2. Ziehe einen Hundetrainer hinzu, der die Körpersprache deines Hundes genau lesen kann. Von professioneller Unterstützung profitierst du als Mensch und deine Tiere ebenso.

3. Wie steht es um die körperliche Fitness und die generelle Verfassung deines Hundes (Alter, Gesundheit)? Können die Ausdauer-Ansprüche, um beispielsweise mit dem Pferd mitzulaufen erfüllt werden? Ein größeres Power-Bündel kann sich sicherlich im Trab oder Galopp mithalten, ein kleiner Hund mit kurzen Beinen ist vielleicht eher ein ruhiger Schritt-Begleiter für einen gemütlichen Spaziergang.

4. Berücksichtige die Charaktereigenschaften und das Temperament – vor allem den Jagdtrieb und den Hüte-Instinkt deines Hundes. 

 Guide-2

 

Sitz!, Platz!, Bleib! – extrem wichtige Kommandos

Dass dein Vierbeiner auf deine Kommandos hört, ist grundsätzlich immer wichtig. Wenn du aber selbst auf dem Pferd sitzt, ist es nochmal wichtiger. Denn im worst Case packt dein Hund der Jagdtrieb während eines Ausritts und ist auf eigene Faust im Wald unterwegs. Solche eventuellen Gefahrensituationen müssen von dir entsprechend geregelt und umgangen werden. Im #Bestcase hört dein Hund hingegen auch bei Ablenkung auf dich und weicht nicht von deiner Seite. Als verantwortliche Person für deinen #Reitbegleithund ist es außerdem wichtig, dass du dich immer darüber informierst, ob es eine Leinenpflicht im entsprechenden Waldstück gibt, wo du unterwegs bist.

In Kursen zum Reitbegleithund lernen die Vierbeiner wichtige Kommandos wie:

  • Sitz
  • Platz
  • Bleib
  • Komm
  • Bei Fuß
  • Wechsel (von der einen Seite auf die andere)

 Guide-2

 

Es kann losgehen – Ausrüstung für deinen Stallhund

Jetzt, wo du schon ziemlich viel über Reitbegleithunde weißt, fehlt nur noch die passende Ausrüstung für deinen treuen Begleiter. Wie du sicherlich weißt, sind die Tage am Stall nicht immer sonnig und warm. Über einen guten Hundemantel, wie zum Beispiel dieser Kentucky-Hunderegenmantel würde sich dein Vierbeiner sicherlich freuen. Eine dickere Variante bietet dieser Fleece-Hundemantel. Darin friert dein Hund in keinem Fall.

Außerdem ist eine Leine unabdingbar – auch wenn dein Hund vielleicht im Wald freiläuft. In der Stallgasse und generell am Stall wird es immer wieder Situationen geben, wo dein Hund besser an der Leine geführt wird. Die Velvet Kollektion von Kentucky bietet sogar Hundeleinen und Schabracken im Partnerlook. :-) Wenn du eine besondere Leine mit dem gewissen Etwas suchst, ist vielleicht diese aus Kunstleder-Leine mit Perlen etwas für deinen Hund.

 Guide-2

 

Falls du deinen Hund zum Reitbegleithund ausbilden möchtest oder vielleicht sogar schon dabei bist, wünschen wir Dir viel Erfolg! 

Passende Artikel
Aktions Vorschaubild